Tagungsstipendien: 24. Drei-Länder-Treffen der DGRI

Beim Drei-Länder-Treffen der DGRI treffen sich IT-Juristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, um über die aktuellen Entwicklungen in den Ländern zu diskutieren.

Das 24. Drei-Länder-Treffen der DGRI findet vom 29.06.-01.07.2017  an der Universität Innsbruck statt. Auf dem Programm stehen Blockchain und Distributed Ledger Technology (Konzepte/Regulierung, IP-Management, Patentrecht) sowie IT-Sicherheit im Rechtsvergleich Deutschland/Österreich/Schweiz. Daneben geben die traditionellen Updates einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung in den Ländern.

Für Studierende, Referendare oder Wissenschaftliche Mitarbeiter/Doktoranden (m/w) stellt die DGRI wieder einige Tagungsstipendien zur Verfügung. Die Stipendiaten können ohne Teilnahmegebühr am Drei-Länder-Treffen der DGRI 2017 an der Universität Innsbruck teilnehmen und erhalten einen Zuschuss für die Fahrt- und Unterbringungskosten in Höhe von bis zu 250,- EUR (auf Nachweis).

Formlose Anträge können bis zum 31.5.2017 ausschließlich per E-Mail an die Geschäftsstelle (kontakt@dgri.de) geschickt werden. In dem Antrag sollen die Bewerber eine Empfehlung eines Hochschullehrers oder eines im IT-Recht tätigen Juristen vorlegen oder in sonstiger Weise die Eignung und das Interesse für die Gewährung eines Stipendiums nachweisen.

Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Eine Ablehnung wird nicht begründet.

Zum Tagungsprogramm